(c) Wax in the City
(c) Wax in the City

Beauty: LĂ€stige HĂ€rchen – Nein Danke!

Es gibt unzÀhlige Möglichkeiten um den flauschigen Pelz an Bein und anderswo los zu werden.
Zwar mĂŒssen PoletĂ€nzer aufpassen, dass sie dann nicht von der Stange rutschen, aber einen TeddybĂ€r beim Teddy, will ja auch keiner sehen.

Hier ein paar Möglichkeiten fĂŒr Haarentfernung und ihre Vor- und Nachteile.

Klassische Beinrasur

FĂŒr jeden was dabei.
Rasur im Trockenen oder fĂŒr die es schnell gehen muss, wieso nicht gleich unter der Dusche?
Die Klingen mit integrierten Rasiergel-Kissen wie z.B. Gilette Venus Breeze, ersparen Frau unter der Morgendusche einiges an Zeit und man kann den HĂ€rchen, wie sie sich ihren Weg Richtung Abfluss bahnen, nachwinken.
Vorteile: Geht schnell, ist gĂŒnstig und schmerzlos, außer man schneidet sich.
Nachteil: Stoppel, rote PĂŒnktchen und kratzige Beine beim Nachwuchs. Da nur die Haarköpfe entfernt werden, wĂ€chst das Haar recht schnell nach.

Waxing
Kaltwachs vs. Warmwachs vs. die Depiladora

Die Ersten beiden sind mittlerer weile in jeden guten Drogeriemarkt erhÀltlich, wie z.B von Veet, Depilan oder Balea. Doch was ist der Unterschied zwischen Warmwachs und Kaltwachs.

Kaltwachs
Eine klebrige Angelegenheit. Hier verkleben Wachs und HĂ€rchen miteinander. Kaltwachsstreifen werden dafĂŒr zwischen den HĂ€nden erwĂ€rmt, an Beine angeklebt und anschließend gegen die Wuchsrichtung abgezogen. Als Tipp, Streifen mit den Haartrockner erwĂ€rmen. Dann sind sie sauberer aufzutragen und öfter zu gebrauchen.

Vorteil: Geht schnell, leicht und gĂŒnstig. Bis zu 4 Wochen Ruhe.
Nachteil: Man muss hart in nehme sein. Mehrmaliges verwenden, bis man zum gewĂŒnschten Ziel kommt. Vorsicht bei empfindlicher Haut, da es zu Hautirritationen kommen kann.

Warmwachs
Je nach Modell benötigt man Strom oder eine Mikrowelle z.B. Veet Easy Wax.
Des Weiteren etwas Erfahrung um zu erkennen wann das Wachs streichfĂ€hig und nicht zu heiß ist. Diese Warmwachsmethode benötigt Vlies- Streifen um die Haare abzuziehen.

Vorteil: Die WÀrme öffnet die Poren und das warme Wachs ummantelt die HÀrchen. Das macht das Abziehen weniger schmerzhaft. HÀlt bis zu 4 Wochen.
Nachteil: Zeitaufwendig, da man warten muss bis das Wachs warm wird und dann wieder zur gewĂŒnschten Temperatur abkĂŒhlt. Hier ist Erfahrung gefragt, da es sonst zu Verbrennungen fĂŒhren kann! Etwas schmerzhaft.

Der Profi, die Depiladora

In SĂŒdamerika, wo es Enthaarungsstudios wie es bei uns in Österreich Friseure und Nagelstudios gibt, ist der Besuch bei der Depiladora fĂŒr jede Frau selbstverstĂ€ndlich. Denn wer braucht bei so heißen Temperaturen schon Körperhaare. In Europa ist dieser Trend langsam im Kommen.
Seit einigen Jahren gibt es bereits in Österreich einige Enthaarungsstudio, wie das Wax in The City, wo ausgebildete Depiladoras den Haaren so richtig den gar ausmachen. Sie sind Fachfrauen, wenn es um das Enthaaren geht. Mit hochwertigen Warmwachs auf Bienenwachsbasis und ohne Vlies- Streifen, werden Beine, Achseln und andere Körperhaare samt Haarzwiebel entfernt .
Die Vorteile liegen auf der Hand. Erfahrung, welches die Depilation grĂŒndlich und langhaltend macht. Außerdem ist der Schmerzpegel deutlich niedriger. Des weiteren, kommt man nicht selbst an alle Falten und Stellen unseres Körper. Da gebraucht es doch eine zweite Hand.

IPL- Methode fĂŒr zu Hause

Intense Pulsed Light, kurz IPL genannt.
Diese Methode verspricht angeblich eine lang anhaltende Haarentfernung.
Der Haarwachstum besteht aus 3 Phasen. Aus der Wachstumsphase, Übergangsphase und schließlich der Ruhephase wo einem das Haar ausfĂ€llt. IPL- GerĂ€te machen sich Letztere zunutze in dem die Haarwurzel mit hochfrequentiertem Licht beschossen wird. Über dem Farbpigment Melanin wird der Lichtimpuls aufgenommen und an die Haarwurzelweiter geleitet. Der hochfrequente Lichtimpuls bringt die Haarwurzel in eine kĂŒnstliche Ruhephase in dem er diese auf eine Temperatur bringt, welches das Ausfallen des Haar zu Folge hat.

Vorteil: Schmerzlos. Die Beine bleiben Wochen- bis monatelang glatt und die HĂ€rchen wachsen reduziert und feiner nach.
Nachteil: Nichts fĂŒr das kleine ÂŹBörserl, z.B. Philps Lumea 399€.
Mehrere Anwendungen nötig, in den ersten Monaten alle 14 Tage. Die IPL Methode ist leider nichts fĂŒr Damen mit roten, grauen oder zu hellen Haar, der Melaninanteil zu gering ist. Ebenfalls ausgeschlossen sind Menschen mit Hauttyp IV und Leberflecke.
Mela.

2 thoughts on “Beauty: LĂ€stige HĂ€rchen – Nein Danke!

  1. Doris Sermonet-Kopa - la PĂŒppi

    Eine geniale Art der Haarentfernung habt ihr vergessen, sugaring! Mittels Hand- oder Vliestechnik wird körperwarme Zuckerpaste gegen die Wuchsrichtung aufgetragen und mit der Wuchsrichtung wieder abgezogen…weniger schmerzhaft als andere Methoden, weniger Irritationen, keine Verbrennungsgefahr, kaum eingewachsene Haare und ein langanhaltendes Ergebnis mit ernsthafter Haarwuchsreduktion!

    Reply
    1. Mela Post author

      Du hast vollkommen recht!
      Vergessen wurde die Sugaringmethode jedoch nicht.
      Es gibt noch soviele andere Möglichkeiten der Haarentfernung z.B. die Fadentechnik, die in orientalischen LÀndern angewendet wird; Enthaarungscremes oder die Haarentfernungspads etc.
      Leider konnte ich nicht alle Enthaarungstechniken in den Artikel einbauen, sonst wÀre er unendlich lang geworden.
      Vielleicht schreibe ich noch einen Teil 2.
      😉

      PS: Danke fĂŒr das Feedback!

      Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Gratis-Ebook: Mit perfekten NÀgeln glÀnzen

Fuß- und FingernĂ€gel verraten einem mehr ĂŒber einen Menschen, als manchen wohl lieb ist. An den NĂ€geln kann man sowohl viel ĂŒber die ErnĂ€hrung, als auch ĂŒber die Pflege und den restlichen Lebensstil eines Menschen erkennen.

Gewinnspiel: “Off The Floor” – die Pole Dance Doku

Über unser aller Lieblingssport gibt es jetzt eine mehrfach ausgezeichneten Doku-Film. Gewinnt 1 von 2 Download-Codes!

Bieg dich wie eine Brezel

Mit dem richtigen Stretching-Aufwand kann die RĂŒckendehnung schon in wenigen Wochen um ein Vielfaches verbessert werden.

Don’t wait on your weight!

“Tu es jetzt!” lautet das Motto dieses Artikels. Denn was ist wenn du niemals abnimmst?

New Girl In Town

Jetzt wirds ernst. Polecious stellt die Stangen auf. Mehr ĂŒber unser Pop-Up Studio.

Alles im Grip

Welcher Grip taugt wirklich was? Wir haben Grip-Mittel getestet und hier sind unserere Lieblinge fĂŒr jedes Problem.

Die unnötigsten Pole Dance Schoner

Manch Körperteil-Schoner sind beim Pole Dance recht sinnfrei. Hier eine Auswahl. Im Test: Mighty Grip Schoner und Handschuhe ohne Tack.

Warum Poledance halbnackt zu tanzen ist

Gehen Sie bitte weiter, hier gibt es nichts zu sehen!

MPDA 2014 Edition

Am 28.6.2014 ging die 2. Miss Pole Dance Austria Competition ĂŒber die BĂŒhne. Die Kategorien wurden mehr, ein grĂ¶ĂŸerer Austragungsort wurde gewĂ€hlt, die ProfessionalitĂ€t ist gestiegen und es gab einen Moderator.

Und? Wann tanzt fĂŒr mich?

Liebe MĂ€nner, hier die wichtigste Regel fĂŒrs erste Date mit einem Polegirl.

Trainingspausen und ihr grausames Nachspiel

Viele von uns kennen lĂ€ngere Pole oder Trainingsabsenzen sicher aus eigener Erfahrung. Seien es schöne GrĂŒnde wie Schwangerschaft, Weltreisen oder doch eher verhasste GrĂŒnde wie Diplomarbeiten, Arbeitsstress oder sogar Krankheiten und Verletzungen – die Folgen sind immer frustrierend.

Aerial Hoop

Zirkus-Akrobatik im AnfÀngerkurs. Trainiere Tiefenmuskulatur & Balance!

Das Essen, die Stange und ich

Ein ehrliches Statement einer Frau mit Esstörungen und wie die Liebe zum Poledance ihr einen Tritt in die richtige Richtung gab.

Auf ein neues USI-Semester!

Das USI bietet Sportkurse fĂŒr kleine Geldbörsen.

Unmenschlich, aber die Kinder lernen fĂŒrs Leben

Wenn es weh tut, ist es richtig. Die SchĂŒlerinnen der der Wiener Staatsoper bekommen die Liebe zum Tanz oft stĂ€rker zu spĂŒren als ihnen lieb ist.

Österreich beim European Pole Sport Championship

Am 28.09. fand der European Pole Sport Championship in Prag statt.

Our Favorite Dancer: Gregori Miletic

Diesmal dĂŒrfen wir im KĂŒnstlerportrait einen Selfmademan vorstellen: Gregori Gigi Miletic.

Studio-Check: PoleArts Wien 17

In Mona Arbingers PoleArts Studio trainiert man hÀrter als irgendwo sonst.

im Test: Mighty Grip Handschuhe mit Tack

Wir testen fĂŒr euch die Mighty Grip Produktpalette. Bei den Handschuhen angefangen.

Training: Ghetto-Workout SteinhofgrĂŒnde

Die SteinhofgrĂŒnde im 14.Bezirk bieten wunderbare Möglichkeiten fĂŒr ein Ghetto-Workout.

Vokabel Training an der Pole?

Wer immer zum Vokabel-Lernen Laufen oder Radeln geht, kann sich jetzt auf eine wissenschaftliche BegrĂŒndung stĂŒtzen.

Training: Ghetto-Workout im Bruno-Kreisky-Park

Keine Lust in einem schwitzigen Fitnesscenter zu versauern? Versucht das Workout im Park, Pole inklusive!

Training: Plank mit Theraband

Was? Der Plank ist euch zu einfach? Na dann greift zum Theraband.

im Test: iTac 2

Wir haben den Grip von iTac an der Stange getestet.

Our Favorite Trick: Brass Bridge

Vom Brass Monkey eine beeindruckende BrĂŒcke schlagen.

Studio-Guide: Poledance&Sports

Wels und seit neuestem auch Linz werden von der motivierenden Anja Stadler bedient.

Portrait: Anja Stadler

Wir haben die Vize Miss Poledance Austria in ihrem neuen Studio in Linz besucht.

Food: Powerfrucht Himbeere

Himbeeren helfen der Wundheilung und Regeneration und schmecken auch noch lecker.

Our Favorite Dancer: Betty Persch

Unsere TĂ€nzerin des Tages hat ein GespĂŒr fĂŒrs Tanzen und fĂŒr Kids.

Buchtipp: 40 Festivals in 40 Wochen

Eine Bloggerin verbringt 40 Wochen auf 40 verschiedenen Festivals und gibt eine Bestandsaufnahme.

Ausgleichsport: Pilates

Ein alte-Leute-Sport aus der Sicht einer PoletÀnzerin.

Our Favorite Spin: Black Widow

Wir lieben diesen leichten Spin und erklÀren wie ein Seepferd mal schnell eine Spinne wird.

Food: NatĂŒrlicher Protein-Shake leicht gemacht!

Protein-Shakes sind nur was fĂŒr Bodybuilder? Von diesem werdet ihr die Finger nicht lassen können.

Einblick: Erotik als Hochleistungssport?

In christlichen Kreisen wird Poledance oft nur widerwillig als Sport akzeptiert. Eine PoletĂ€nzerin berichtet ĂŒber ihr Dilemma zwischen Liebe zur Familie und zum Sport.

Training: Stretching mit Igel-BĂ€llen

Igel- oder NoppenbĂ€lle können beim Dehnen fĂŒr eine Lockerung der HĂŒfte sorgen.

Training: RĂŒcken- und Armmuskulatur stĂ€rken

Das altbekannte RĂŒckentraining ist fĂŒr Poledancer oft zu leicht, hier die angepasste Variante mit Theraband.

Food: Maki mal Österreichisch

Der Akakiko hat eine ausgefallene Spargel-FrischkÀse-Maki-Variation auf Lager und wir haben es getestet.

DIY: Pole-Ring

Bastelt euch euren eigenen Pole-Ring.

PoleArts-GrĂŒnderin Mona Arbinger im Interview

Wir trafen den Hybrid aus Duracell-Hase und Maschine zum GesprÀch.

Food: Einmal Fliege in die Suppe, bitte!

Werden Insekten bald tÀglich auf unseren Tellern landen?

Beauty: LĂ€stige HĂ€rchen – Nein Danke!

Die goldenen Zeiten der Körperbehaarung sind lÀngst vorbei und das ist auch gut so.

Food: Finger weg von Reiswaffeln!

Ökotest.de testete Reiswaffeln und fand schĂ€dliche Stoffe in allen Produkten.

Musik: Nasty Naughty Boy

Polecious verlost ein Tanz-Goodie auf das Christina Aguilera stolz wÀre.

Der Traum, TĂ€nzerin am Lifeball zu sein

Katrin Ohneha erzĂ€hlt wie gut sich das VIP Leben anfĂŒhlt und wie es sich mit Hörnern und Pasties tanzen lĂ€sst.

Relax, it’s just a bruise!

Blaue Flecken trĂ€gt man mit Stolz, auch wenn sie lila, gelb oder grĂŒn werden.

Training: Vogue it like Beyoncé!

Vogue ist ein Tanzstil bei dem sich Poledancer noch etwas abschauen können.

Our Favorite Dancer: Yuri Crimson Yoshimura

Wir stellen euch inspirierene TĂ€nzer aus allen Genres vor. Heute ist Yuri Crimson Yoshimura dran.

Gastkommentar: Miss und Mister Poledance Austria

Das war der MPDA, oder auch Fucking Epic Movement Award. Gastkommentar von Poledancer Katrin Ohneha.

Beauty: Die Perfekte PedikĂŒre

Ein paar hilfreiche Tipps fĂŒr die Fußpflege zu Hause.

Our Favorite Move: Cross-Knee Release

Der Trick des Tages trickst die Physik ein wenig aus.

Alle machen den “Anastasia”

Anastasias neuer Signature Trick.

Training: Die kleine Pick-Up-Fibel

FĂŒr alle die Probleme haben sich Choreografien zu merken, haben wir hier ein paar Tipps zusammengestellt.

Lifestyle: Diss the Gym!

Playboy-Playmate Clivia Treidl testet fĂŒr uns alternative Trainingsmöglichkeiten. Teil 1 der Serie.

Kolumne: Auf die Stange, fertig, los

Kolumnist Alex Schuh erzĂ€hlt von den Problemen des “starken Geschlechts” an der Pole.

Muskelkater einfach wegtrainieren

Ab zum Training!

DIY: Limonana

Damit man das Sommerfeeling nicht nur an Strandbars genießen darf, teilen wir mit euch unser persönliches Limonana Rezept.

Training: Pointe-Stretcher

Dehnt den Fuß und formt eine schöne Spitze.

Training: Point your fucking toes!

Wir sagen euch wie ihr eure FĂŒĂŸe in eine schönere Pointe trainiert.

Festival: Seaside mit Poledance-Show

Nass und schlammig, aber leider geil.